Ein fürstlicher Aufenthalt

Boutique Hotel im Fürstentum Liechtenstein

Das Residence Hotel befindet sich am zentralsten Ort der liechtensteinischen Hauptstadt und bietet moderne und elegante Zimmer mit Schwerpunkt auf hochwertigen Materialien, exzellentem Service und traditionellem Essen. Dieses Boutique-Hotel mit 46 Zimmern ist in zwei Teile unterteilt und bietet zwei völlig unterschiedliche Stile und Zimmeroptionen für Singles, Paare und Familien: das Central & Residence Hotel.

Wir möchten verschiedene Zimmer und Dienstleistungen für unterschiedliche Bedürfnisse anbieten: Ob Sie ein Familienzimmer, ein günstiges Geschäftszimmer oder eine romantische Suite wünschen.

Mit seiner atemberaubenden Aussicht, seiner zentralen Lage und seiner reinen Farbpalette fühlt sich das Hotel eher wie ein Zuhause als wie ein vorübergehender Ort an. 

 

Eine einzigartige Lage

Direkt unterhalb des Fürstenschlosses im Stadtzentrum von Vaduz begrüßen wir Sie mit 46 Luxuszimmern.

Liechtensteinische Kulinarik

Lassen Sie sich in unserem Bistro von unseren traditionellen Gerichten überraschen. Eine kulinarische Reise in ein atemberaubendes Interieur.

Bester Komfort & Service

Niemand kann die Qualität der Materialien und die Pflege leugnen, die sorgfältig in beide Gebäude eingebracht wurden.

Luxus | Hochwertig | Modern

Central

Klassiker | Familienzimmer | Budget

Residence

International | Geschmackvoll | Einfach

Das Bistro

Specials 

Immer das Neueste

Bestes Frühstück weit und breit!

Ein modernes Frühstück mit sorgfältig ausgewählten Produkten!

Entdecken Sie es!

Mittag- und Abendessen für unsere Hotelgäste

Internationale Gerichte und authentische Spezialitäten von unserem Küchenchef.

Yummy!

Der Sommer is da!

Unser Sommer-Package darf man nicht verpassen: Halbpension mit Zimmer zu einem günstigen Preis.

Ab CHF 255.-

Übers Hotel

Eine Entdeckung

Das 2003 erbaute Hotel steht seit mehr als 15 Jahren und zählt seitdem endlose Gäste zu seinen Stammgästen. Sich immer wieder neu zu erfinden und an der Spitze zu bleiben, ist der Schlüssel zum Erfolg des Hotels. Die Gäste sollten die kleinen Veränderungen und Verbesserungen im Hotel spüren und sehen, um einen perfekten Aufenthalt zu erleben. Die zentrale Lage in der Hauptstadt ist für Geschäftsreisende und Touristen gleichermaßen attraktiv. Durch unsere Pakete bieten wir verschiedene Dienstleistungen an, wie zum Beispiel ein komplettes Liechtenstein-Erlebnis einschließlich eines Liechtenstein-Passes, um jede Art von Attraktion für einen Tag zu besuchen.

Unser zentraler Wert ist die Tradition kombiniert mit internationalen Gerichten. Wir haben begonnen, mit dem Huber Beauty Center zusammenzuarbeiten, um unseren Gästen während ihres Aufenthalts in einer erstklassigen Einrichtung verschiedene Behandlungen anzubieten. Wir glauben, dass die Zusammenarbeit mit verschiedenen Unternehmen, um Dienstleistungen und Produkte von höchster Qualität zu erhalten, uns geholfen hat, ein unvergessliches Erlebnis zu schaffen.

Über Liechtenstein

Unser kleiner Schatz

Der kleine, mitteleuropäische Staat Liechtenstein liegt am Rhein zwischen dem Schweizer Kanton St. Gallen und dem Österreicher Bundesland Vorarlberg. Die Amtssprache ist Deutsch, die Umgangssprache sind zwei alemannische Mundarten. Elf Gemeinden bilden den Staat, der offiziell eine konstitutionelle Erbmonarchie auf demokratisch-parlamentarischer Grundlage ist. Staatsoberhaupt ist Fürst Hans-Adam II von Liechtenstein.

Das Gebiet des heutigen Fürstentums Liechtenstein ist seit 1719 eine Erbmonarchie. Das Land wurde vorerst absolutistisch regiert. Der Fürst von Liechtenstein residierte in Wien und liess das Land von einem Landvogt verwalten. Nach und nach erkämpften sich die Untertanen mehr Rechte. Dies führte 1862 und 1921 zu Verfassungsänderungen.
 

Seit 1921 wird Liechtenstein als konstitutionelle Erbmonarchie auf parlamentarischer und demokratischer Grundlage definiert und verfügt über ein duales Staatssystem. Gemeinsam mit dem Volk übt der Fürst als Staatsoberhaupt Liechtensteins die Staatsgewalt nach den Bestimmungen der liechtensteinischen Verfassung und den übrigen Gesetzen aus. Er ernennt u. a. auf Vorschlag des Landtages die Regierung und die Richter und verfügt über ein Initiativ- und Sanktionsrecht. Das Volk kann gegen den Fürsten einen begründeten Misstrauensantrag einbringen oder eine Initiative zur Abschaffung der Monarchie einbringen. 

Ein vom Fürsten ausgearbeiteter Verfassungsvorschlag wurde 2003 vom Volk in einer Volksabstimmung angenommen.

Das Gebiet des heutigen Fürstentums ist seit der Jungsteinzeit besiedelt. Seit 1719 bildet es einen eigenen Staat unter der Herrschaft des Fürstenhauses Liechtenstein.

15 v. Chr. wurde es von den Römern erobert und in die römische Provinz Raetia eingegliedert. Nach der römischen Herrschaft wurde das rätoromanische Gebiet unter fränkischer Verwaltung und die Zuwanderung von Alemannen germanisiert. Der heutige Staat wurde von den Fürsten von Liechtenstein durch den Kauf der Grafschaft Vaduz (1712) und der Herrschaft Schellenberg (1699) gegründet. 1719 wurden die beiden Gebiete vereint und zum Reichsfürstentum erhoben.

Noch heute wird das Land aufgrund dieser historischen Zweiteilung in Oberland (Süden) und Unterland (Norden) als eigene politische Wahlkreise geteilt.